SmackDown #7 20.11.2022

Review

    • New
    • Official Post

    mwrlogo2.png

    Presents


    noil.png


    rba-300x150.jpg


    Straight out of the poorhouse eating lobster for breakfast

    Two new tour buses, cause my voice is infectious

    Now the super models never call me a sexist

    I got the new style that is leaving them breathless

    I a born entertainer coming straight out of Memphis

    And if Elvis was alive, even he would admit this

    I am all over the world using you as a witness

    Test my drive sweetie, cause my hunger's relentless


    im OfficeOffice


    Raise up, what you wanna do? What you wanna do? What you wanna do?

    C'mon, c'mon

    Raise up, what you wanna do? What you wanna do? What you wanna do?

    Raise up, raise up

    Everybody get together take your hands and raise up.

    Raise up, raise up.

    Everybody get together don't be afraid to raise up


    Adam PageTaunt

    Aleister Black


    To all the fans sittin up in the stands

    We got some mad love

    When we came to see you again

    What

    We're coming down

    And we're bringing some friends

    So get your ass up to the stage

    And we can let the damn thing begin

    Cause I'm back again, and I came to win and I came to move you

    So strike up the band, and raise up your hands

    I wanna feel it moving through you


    2The Undertaker

    WaitShocked


    Raise up, what you wanna do? What you wanna do? What you wanna do?

    Raise up, raise up

    Everybody get together take your hands and raise up.

    Raise up, raise up.

    Everybody get together don't be afraid to raise up

    Raise up... raise up... raise up...


    Seth RollinsBray Wyatt

    TalkIn Ring


    There comes a time in everyone's life

    Where we gotta stand up and fight

    It doesn't mean that it's wrong or right

    Just let it go 'cause it's on tonight

    Round and round and round we go, where we stop nobody knows

    We'll stand together and we'll let 'em know

    Mess with the bull get the horns, that's the way it goes


    PAC

    In-RingWin


    Raise up, raise up

    Everybody get together, take your hands and raise up

    Raise up (everybody), raise up (get together)

    Everybody get together, don't be afraid to raise up

    Raise up (everybody), raise up (get together)

    Everybody get together, take your hands and raise up

    Raise up (everybody), raise up (get together)

    Everybody get together, don't be afraid to raise up.



    Intro

    Intro

    FansFans

    Fans



    am Pultam Pult


    Pat McAfee: Herzlich Willkommen zur siebten Show von Sunday Night SmackDown, wir sind heute in Normal Illinois und wir haben eine etwas ungewöhnliche Card vor uns. Zwei von drei Matches heute sind auf der Card, wo es keinen Gegner gibt. Dann bleibt nur noch das Diven Match zwischen Athena und Alexa Bliss, welches sehr interessant sein dürfte... Was hältst du von so einer Card John?


    John "Bradshaw" Layfield: Ich weiß lieber worauf man sich einstellen kann, egal ob als Wrestler damals oder als Kommentator heute. Ich denke, das eine solche Card weder für Aleister Black noch für Kenny Omega zufriedenstellend sind. Aber es gibt auch deutlich schlimmeres, wenn du ein Wrestler auf diesen Niveau sein willst, dann musst du mit allen klar kommen. Es ist egal wer da in den Ring kommt, man muss ihn schlagen können vor allem als World Heavyweight Champion.


    Pat McAfee: Da gebe ich dir wohl Recht, die Fans wollen ja einen würdigen Champion. Aber wir haben die Diven über die wir besser reden können, Athena und Alexa Bliss haben hier schon eine gewisse Vergangenheit. Denkst du das heute auch Beide Männer auftauchen werden, Bray Wyatt und PAC?


    John "Bradshaw" Layfield: Ich denke das wir beide hier sehen werden, die Rivalität der vier dauert ja schon etwas länger an. Ich glaube nicht, das diese Rivalität heute enden wird. Immerhin wird Athena wird in diesen Match alles geben müssen, auch wenn Athena und PAC bei Extreme Rules gewonnen haben, war es kein eindeutiger Sieg, daher ist da wohl keiner zufrieden.


    Pat McAfee: Jetzt kommen wir erst einmal zu einer Szene die vor einigen Stunden aufgenommen wurde, dabei geht es um einen der Männer über die wir gerade gesprochen haben und zwar Bray Wyatt, er war in dieser schönen Stadt unterwegs und wir werden gleich sehen warum er da unterwegs war und worum es geht. Das es nicht nur eine Tour war um den Menschen Normal in Illinois näher zu bringen, sollte klar sein. Aber ich möchte natürlich nicht zu viel verraten.


    John "Bradshaw" Layfield: Genau, es ist schön etwas von Normal zu sehen, wir haben ja oft gar nicht die Zeit uns eine solche Stadt anzugucken. Daher denke ich das es für viele schön sein wird einiges zu sehen, was sie vielleicht von zuhause aus kennen. Aber schauen wir was Bray Wyatt uns aus Normal zu berichten hat.


    Der Tag ist im vollen Gange, die Menschen kommen von Arbeit, andere beginnen ihre Schicht... Jeder dieser Menschen ist in seinen Alltagstrott, die wenigsten kriegen überhaupt mit das sie von einer Kamera eingefangen werden, scheinbar ist das in der nähe der RedBird Arena eine Selbstverständlichkeit... Die Kameras bewegen sich über die Fressmeile von Jimmy John´s über die Buffalo Wild Wings hin zu McDonalds... Scheinbar hat die Kamera eine bestimmte Spur der sie folgt und in dem Moment dreht sich die Kamera und sie zeigt den Kameramann, es ist ein bekanntes Gesicht das in der Halle direkt für laute Jubelrufe sorgt, es handelt sich um Bray Wyatt.


    Bray Wyatt: Normal, Illinois... I´m Here!


    Diese Worte lösen in der Halle frenetischen Jubel aus, während Bray Wyatt die Kamera wieder von sich dreht... Er geht eine Straße entlang und fängt dabei immer wieder das Bloomington-Normal Marriott Hotel & Conference Center ein. Diesen nähert er sich deutlich und davor bleibt er stehen, er dreht sich in Richtung des Hotels und in den Glastüren sieht man die Spiegelung von Bray Wyatt, der heute fast schon normal gekleidet ist. Eventuell um nicht in dieser schönen Stadt aufzufallen, aber er betritt das Hotel, passiert die Lobby und ist auf dem schnellsten wege in Richtung Aufzüge. Er betritt einen dieser Aufzüge und drückt einen Knopf, welchen konnte man nicht sehen und der Aufzug setzt sich in Bewegung, während eine entspannende Musik ertönt, dreht Bray wieder die Kamera zu sich.


    Bray Wyatt: Wisst ihr, vor zwei Wochen ist mir eine Sicherung durchgeknallt... Ich hatte Pac vor Augen und konnte mich nicht stoppen, heute ist es Zeit für ein kleines Sorry auf Bray Wyatt Art.


    Ein fast schon Diabolisches grinsen ist zu sehen, als man im Hintergrund hört das sich die Aufzugtür öffnet. Die Kamera wird von Bray Wyatt wieder gedreht und man geht einen Gang entlang, wo selbst die Türen sehr Edel wirken. Aber Wyatt scheint ein bestimmtes Zimmer anzuvisieren, Zimmer 171. Dort angekommen klopft er dreimal schnell hintereinander und die Kamera wird scheinbar unter den Arm gepackt, vielleicht um nicht so auffällig zu sein.


    Wo befindet sich Bray hier? Und bei wem hat er geklopft? Das Rätsel wird sehr schnell gelöst als man nahende Schritte an der Tür hört und sich diese schlussendlich auch öffnet. Niemand geringeres als Athena steht dort an Ort und Stelle. Als sie realisiert wer dort vor ihr steht, will sie die Tür schnell wieder zuschlagen, was mit einem Fuß an der Schwelle verhindert wird. Die Texanerin presst ihre Lippen aufeinander, fixiert Bray mit einem stechenden Blick.


    Athena: "Nimm den Fuß weg! Was willst du?!"


    Nicht unbedingt eine nette Begrüßung. Verübeln kann man es ihr jedoch nicht. Es ist niemals ein gutes Zeichen wenn der 'Feind' vor der Tür steht und um Einlass bittet. Was auch immer die Mission von ihm ist - Athena schwant böses, weshalb sie jetzt noch einmal probeweise versucht die Tür zu schließen, was natürlich erneut in die Hose geht. Keinerlei Chance.. Zähneknirschend blickt sie Bray erneut an.


    Athena: "Ich warne dich..."


    Doch man sieht anhand der Kamera das Bray die Arme hochhebt, als ob er seine Hände schützend vor sich hält. Während er die Kamera nach wie vor oben hält, dabei nicht ganz Perfekt Athena einfängt, beginnt er zu reden.


    Bray Wyatt: Athena wirklich, ich komme nicht als Feind... Ich schwöre dir beim Leben von Alexa das ich dir nicht ein Haar krümme, ich will dir nur die Augen öffnen. Ich nehme jetzt meine Hände wieder runter, du hast nichts zu befürchten.


    Gesagt getan, die Kamera senkt sich langsam wieder während Bray Wyatt auch schon weiter spricht.


    Bray Wyatt: Denkst du wirklich du bist mein Feind Athena? Habe ich dich zu einen Eins gegen Eins Match gegen mich gezwungen? Bin ich der Grund dafür, das deine Karriere hier nicht so in Fahrt kommt wie sie könnte? Bin ich wirklich die Karriere Bremse die du hast? Willst du all das auf mich oder Alexa schieben? Ich meine sieh dir doch nur den SummerSlam an, an meiner Seite hättest du ein Bedeutsames Match bestritten. Eines bei dem du dich hättest präsentieren können, aber nein du musstest gegen PAC? Ein wahrer Mann legt keine Hand an eine Frau, besonders nicht an eine die ihm nicht vollkommen egal ist.


    Bray Wyatt geht in diesen Moment zwei Schritte Rückwärts und wartet dann kurz die Reaktion von Athena ab, aber die Tür bleibt noch offen. Auch wenn man Bray Wyatt in der Kamera nicht sieht, kann man sich denken das er begeistert ist, davon das er Athena etwas beeinflussen kann.


    Bray Wyatt: Wäre ich der Böse, hätte ich einfach in dieses Zimmer eindringen können. Ich hätte dich überwältigen können und verhindern das du heute gegen Alexa kämpfst, hab ich aber nicht. Ich weiß du hast das Zeug dazu Alexa heute zu besiegen, doch tu dir den gefallen und halt dich von PAC fern. Er ist nicht gut für dich, ich sehe in deinen Augen das ich nicht ganz unrecht hab... Denk dran, bei jeder Begegnung.


    Kaum hat er zu Ende gesprochen, dreht sich Bray Wyatt um. Man hat zuletzt eine Athena gesehen die nachdenklich wirkte und den Kopf etwas gesenkt hat. Bray Wyatt geht den langen Flur entlang, bis auf diesen die Lichter aus gehen und die Kameras zurück zu den Kommentatoren schalten.


    Pat McAfee: Ich bin sehr gespannt wie Athena mit diesen Worten umgeht, so etwas zu hören sorgt natürlich dafür das man viel nachdenkt. Ich denke auch das Athena viel darüber nachdenken wird, aber ich glaube nicht das es sie viel beeinflussen wird. Man kennt Athena ja mittlerweile einige Jahre und ich kann mir tatsächlich nicht vorstellen, das sie so sehr davon beeinflusst wird. Sie wird mal kurz darüber nachdenken, aber dann ist das Thema auch schon wieder durch.


    John "Bradshaw" Layfield: Ich denke das sie mehr darüber nachdenken wird, da vieles von dem was Bray Wyatt gesagt hat tatsächlich Sinn ergibt. Er ist in seiner Wortwahl oft sehr gewählt und daher denke ich das er sein Ziel erreicht, ich kann mir nicht vorstellen das man eine Erscheinung wie Bray Wyatt einfach so ausblendet, er ist auf einen ähnlichen Level wie der Undertaker. So jemanden blendet man nicht einfach aus, egal ob er Blödsinn oder die Wahrheit erzählt.


    Pat McAfee: Ich glaube das werden wir erst noch erfahren, man wird sehen ob sich Athena irgendwie entwickelt. Ich kann mir sehr gut vorstellen das Athena nach und nach durchdreht. Aber das kommt erst in der Zukunft, der Ring ist vorbereitet mit einen Tisch, das bedeutet wir werden dort gleich Action haben... Und zwar in Form unseres World Heavyweight Champions, Kenny Omega. Dieser wird uns gleich mit seiner Anwesenheit beglücken und das Thema Hell in a Cell wird garantiert ein Thema.


    John "Bradshaw" Layfield: Davon gehe ich aus, das dies ein Thema wird. Er ist der erste World Heavyweight Champion und ein würdiger Champion, auch wenn man mit Seth Rollins rechnen konnte, so hat es am Ende Kenny Omega geschafft. Er ist ein würdiger Champion, er ist ein verdienter Champion und er ist ein Champion der Show für Show liefert, das ist auch ein wichtiger Punkt. Ich freue mich darauf was er zu sagen hat, lassen wir ihn raus.


    Im Ring ist ein Tisch aufgebahrt. Auf diesem liegen einige Dinge aufgereiht. Eine teure Designer-Sonnenbrille, ein frisch zusammengefaltetes Hemd und ein Schaukasten, wie man ihn aus einem Museum kennt, in dem exquisite und wirklich teure Schätze aufbewahrt werden können.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Absolut unerwartet schallt der Satz “Do you think you’re better off alone?” durch die Arena. Diese Melodie, dieser Remix ist keinem Superstar zugehörig und dennoch ist es beinahe klar, wer hier auf die Stage treten wird. Es ist niemand geringeres, als unser amtierender World Heavyweight Champion, Kenny Omega!


    ks7h426u.png


    Mit einem selbstgefälligen Grinsen tritt er auf die Stage und präsentiert sich, als würde er sagen wollen: “Hier bin ich, kommt drauf klar!”. Er spricht für die Kamera unverständliche Worte zu den Fans, als die Melodie leiser wird. Nur um direkt in die Prelude und den Theme-Song Battlecry zu wechseln.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Damit setzt er endlich seinen einsamen Weg, als einsamer Champion an der Spitze dieser Company fort – im übertragenem Sinne gesprochen – eigentlich läuft er nur den Flur hinab zum Ring. Am Ring angelangt betritt er diesen ganz unspektakulär über die Ringtreppe. Dort liegt bereits in der Mitte des Ringes ein Mikrofon für ihn bereit. Ohne Umschweife ergreift es, stellt sich in Pose. Stets darauf bedacht den funkelnden Titel im rechten Licht erstrahlen zu lassen. Mit einem fragendem und zugleich verschmitztem Gesichtsausdruck blickt er in die Fanreihe und stellt seine Frage zur Eröffnung in den Raum.


    Kenny Ω: Das denkt ihr also, ja? Ich meine, kein Ding. Ich denke auch, dass ich im Main Event ohne Anstrengung gewinnen werde und damit sind auch nicht alle konform. Wir haben alle das Recht freie Meinungsäußerung, aber die Sache ist die… es ist mir sooooo verdammt egal, denn ich bin trotzdem hier, in der Mitte des Ringes, als EUER Champion!


    Und just in dem Augenblick hijacken die Fans die Arena. Genau genommen eine kleine Gruppe von Fans in der ersten Reihe.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Kenny Omega unterbricht seine Rede derweil und schaut sich die Situation eine Zeit lang an. Auch er kann dabei nicht ernst bleiben, applaudiert sogar kurzerhand, doch nach einer Weile hat auch er genug davon und bringt die Fans zurück auf den Boden der Tatsachen – aus seiner Sichtweise ist das ganz klar: Sie sind alle nur gekommen, um ihm und seiner Großartigkeit beiwohnen zu dürfen.


    Kenny Ω: Ihr seht, wir alle können hier gemeinsam Spaß haben. Seid so unglaublich vielen Jahren bin ich diesem Wrestling Sport treu auf nationaler, internationaler und emotionaler Ebene. Wenn ich in die Gesichter von euch Fans blicke oder in die Umkleidekabine, dann fühle ich mich bereits alt und vielleicht sollte ich ebenfalls böse auf euch sein, denn der Grund warum ich all das auf mich nehme (weniger Freizeit, viele Reisen, körperliche Anstrengung und so weiter und so fort) seid ihr alle! Während all die Gesichter und Namen wie Schall und Rauch kommen und gehen. Erstrahlen und verblassen gab es nur eine einzige Konstante! Der Name Kenny Omega schwirrt schon so lange im Wrestling Geschäft umher, dass er für sich selbst steht und ich niemanden mehr etwas beweisen brauch, aber dennoch bin ich hier, weil ihr eben mich braucht, wie ein hilfloses Babykätzchen. Natürlich wollt ihr regelmäßig gefüttert werden und vielleicht sind die Manieren nicht immer ganz stubenrein. Natürlich bin ich davon genervt, aber unter uns bin ich kein Unmensch: Wer kann einem niedlichen KittyCatty schon böse sein? An dieser Stelle möchte ich eine Kleinigkeit besonders in den Vordergrund stellen. Ich möchte mich gerne persönlich bei Pat McAfee und JBL bedanken, dass sie hinter die Fassade blicken können und erkannt haben, dass es immer zwei Seiten der Medaille gibt. Dass wir hier alle gemeinsam einer Liebe nachgehen, die da der Wrestling Sport ist und während einige zu amtierenden Champions aufsteigen, machen sich andere, eben wegen dem Recht der freien Meinungsäußerung, zum Idioten, so wie ihr in der ersten Reihe!


    Kenny Omega zwinkert in die Kamera, was natürlich eine Reaktion der Fans hervorruft. Sollen sie, dafür sind wir hier. Für die wahren Emotionen. Derweil streift sich Kenny ein seidenes Hemd über und setzt sich seine Sonnebrille auf, um zu untermalen, was er davon, von sich und von seinen Worten hält.


    tdi23suw.png


    Kenny Ω: Andere Ligen haben Champions und glaubt mir ich war das alles schon viiiiel zu oft, doch ich wollte hier nie einer sein und dennoch bin ich es. Ihr Fans der MWR in Illinois müsstet mich nur allzu gut verstehen, dass man manchmal etwas wird, was man nicht sein will – zum Beispiel übergewichtig!


    Ein Raunen hallt durch die Arena.


    Kenny Ω: Ich zähle hier nur die Fakten auf, für die Begründung seid ihr selbst verantwortlich! Wir befinden uns hier an einem Ort, an dem der größte Mann der Welt her kam. Einem Ort, an dem der erste McDonalds eröffnet wurde. Passend dazu ein Drive-Through Post Office. Illinois ist wahrlich ein Ort der Superlativen. Uuuuund Entschuldigung, dass ich an dieser Stelle ein klein wenig abgeschweift bin, doch das ist jetzt übrigens die perfekte Überleitung zurück zu meiner Promo. Einige Leute bestreiten Matches. Andere sind nur hier um Geld zu scheffeln, ihr Ego aufzupolieren oder ein bisschen Unsinn in die Welt zu posaunen, doch ich bin auch noch so viel mehr für euch und diese Liga. Kenny Omega ist hier und schreibt Geschichte, denn ich bin ein GOTT im Vergleich zu dem gemessen an eurer Leistung. Ihr mögt meine Worte nicht? Es ist mir egal! Ihr hört lieber weg? So soll es sein, doch mich kriegt ihr damit eben nicht vom Thron gestoßen. Warum ist das also so? Sitzt euer Hass mir gegenüber so tief oder sind es Versagensängste, weil ich tatsächlich innovativ bin? Neue Wege beschreite nach all den Jahren eurer festgefahrenen Meinung übers Wrestling, dass die Show nach Schema F ablaufen muss, um eurem Kayfabe gerecht zu werden? Nein! Deshalb bin ich die Vergangenheit, die Moderne und die Zukunft in einer Person und niemand von euch scheint mit mir Schritt halten zu können oder zu wollen und deshalb auch die drei Fragezeichen als mein Gegner auf der Card. Oh und ich hoffe, dass die drei Detektive tatsächlich hier sind, sonst ist das ne riesen Enttäuschung, wie der Abgang von Seth Rollins, Cody Rhodes und Keith Lee als eigentliche Main Eventer! Damit kommen wir zum nächsten Punkt auf meiner Checkliste. Vor genau 2 Wochen, direkt im Anschluss des Pay Per Views sprach ich eine Open Challenge aus. Ich zitiere wortwörtlich: “Wer möchte Champion sein?” und die Reaktion darauf war…. 0. Nicht eine einzige Rückmeldung, Reaktion oder dergleichen habe ich erhalten und DAS mein liebes MWR Publikum bestätigt mich in der Annahme, dass ist Recht behalte. All diese sogenannten Superstars können nicht einmal, wenn man ihnen einen Run freiwillig anbietet, diesen Titel ohne Gegenwehr ergreifen.


    Mit einem leichten Flop löst sich die Versiegelung des Schaukastens. Richtet den prestigeträchtigsten Titel des Wrestlings auf seiner Schulter und löst das goldene Namensschild. Platziert es in den Aussteller und versiegelt den Glasschaukasten wieder.


    Kenny Ω: Wenn ihr mich vom Gegenteil überzeugen wollt, dann lasst eure Müll-Wrestling-Attitude Zuhause. Geht ins Büro von Triple H, anstatt für eure Insta-Kanäle zu strippen, Comics zu lesen und euch wie ein Super-Saiyajin zu fühlen, besorgt euch ein Match oder ja, was soll der Geiz? Kommt einfach zum Ring während ich hier meine kleine Rede halte! Unterbrecht mich! Von mir aus ergreift das Namensschild welches zum Titel gehört und/oder bekommt euer Match – und verliert, wie jeder andere es der Reihe nach getan hat und tun wird! So einfach ist das, aber hört auf euch hinter der Kamera wie eine Bitch zu benehmen, denn euch nimmt doch ohnehin niemand für wahr bei eurem Lebenslauf! Oh und bevor diese Worte hier stärker zensiert und durch den Dreck gezogen werden, wie das Programm von MTV im Laufe der Jahre, all meine Worte sind von Triple H erlaubt worden!


    Nach dieser Passage legt er das Mikrofon auf den Tisch. Die Pause haben sich die Fans auch redlich verdient, nach dem unglaublich langgezogenen, schier nie enden wollenden Monolog von Kenny Omega – den er allen Anschein nach sichtlich genießt, denn er hört sich verdammt gerne selber reden. Omegas narzisstische Ader lebt er am heutigen Abend in vollen Zügen aus. Schöpft neue Motivation aus ihr. Es gibt genügend Leute, die es sich sehnlichst wünschen, dass ihm endlich jemand Einhalt gebietet. Er ergreift das Jacket und zieht es sich an. Es passt wie angegossen. Wie eine zweite Haut legt sich der Stoff über seine Schulter und seinem Oberkörper. Keine einzige Schweißperle wird ihm dieses Match im Main Event heute Abend kosten. Dass er sich kurz vor seinem Match immer mehr an- anstatt entkleidet soll das nur mehr versinnbildlichen, wie er über die Situation denkt.


    Kenny Ω: In diesem Sinne haben wir die „Superstars“ und wie sie sich auch immer nennen wollen alle genug vorgeführt und EUER MWR World Heavyweight Champion applaudiert euch aufrichtig und sendet Liebe vom ganzen Herzen an euch alle. Seid euch gewiss, dass diese Wärme die ihr dabei spürt nichts im Vergleich zu der Intensität sein wird, wenn der Engel über euch wacht, euch am Arm packt und die Gelegenheit ergreift und euch zu seines Gleichen macht. Doch niemand ist bislang dieser Herausforderung gewachsen. Niemand bleibt standhaft im Angesicht der Schulterung einer göttlichen Aufgabe. Nicht einmal für 3 kurze Sekunden… Fragt dazu nur einmal eure Ex-Main Eventer. Zwinker, zwinker! Deshalb, wegen der gähnenden Langeweile ohne mich und wegen der fehlenden Herausforderung sitze ich in der nächsten Show am Ring, NACKT im Jacuzzi und werde ihn nicht verlassen EGAL wie lang die Show voran schreitet mit 2 Ausnahmen: Ich erhalte einen #1 Contender oder ein Match!


    loqb7b77.png


    Die Fans buhen ihn noch immer aus, aber er hat vereinzelte Anhänger. In Kennys Augen sind es viel zu wenige die ihm zujubeln. Immerhin ist er ja indirekt der einzige dauerhaft anwesende Superstar in den Shows, aber das sei dann auch nur dahingestellt. Kenny interessiert sich schon gar nicht mehr dafür. Ist er bereits wieder zu sehr mit sich selbst beschäftigt, während ein Großteil ihn hier und heute lautstark ausbuht. Abgesehen von den paar Leuten, die geil darauf sind, einen Blick auf einen wirklich schönen nackten Mann zu erhaschen. Und an diesem letzten Gedanken gibt es keinen Platz für Zweifel. Case closed! So zumindest der Blick von Omega, aber die Kameras können ja leider immer nur bis vor und nicht in den Kopf blicken. Seine nächsten Worte sagen allerdings genau das aus, was jeder in der Arena gedacht hat, was Omega damit zum Ausdruck bringen wollte.


    Kenny Ω: Also macht eure Freundinnen und Freunde eifersüchtig. Lasst mich der Grund sein, warum eure Partner für diese eine Nacht heiß auf euch sind und klopft euch dafür auf die Schulter, dass ihr soooo gut wart an diesem Abend in 2 Wochen, obwohl ihr eigentlich kein verdienst daran habt. Ich gönne es euch! Fühlt euch nicht schlecht dabei. Nichts anderes machen all die Superstars in den Ligen wo ich wrestle ebenfalls und ihnen bin ich auch nicht böse! Ooooooh, buuuuh, als ob DAS jetzt das schlimmste war, was ich an diesem Abend gesagt habe?! Dennoch ist „Oh“ ein gutes Stichwort. Ohne weitere Umschweife möchte ich euch nun nämlich bitten, sprecht diese Worte gerne mit mir zusammen, denn ihr kennt sie auswendig oder habt sie zumindest schon einmal gehört. Seid freundlich zueinander. Seid lieb, genießt die Show und in diesem Sinne: Goodnight mmmmah… & goodbye Bablubber-blubber-blubber!


    Es gibt die Jacuzzi-Blubber-Waffe mit echten Seifenblasen!


    John "Bradshaw" Layfield: Hahahaha, das ist genau das was die Fans sehen wollen. Ich weiß zwar nicht ob man Kenny Omega unbedingt Nackt sehen will oder sollte, aber er ist auf jedenfall Entertainment pur. Ich kann aber auch seine Wut nachvollziehen, man hat den Titel gewonnen und will quasi diesen Titel verteidigen und keiner meldet sich um ihn einzufordern. Das ist frustrierend, in den 90.er Jahren oder die frühen 2000.er, wäre so etwas nicht passiert. Da hättest du immer direkt den Ring voll gehabt, wenn der Champion sagt, du darfst.


    Pat McAfee: Also ist das ein Problem unserer Zeit? Denkst du wirklich unsere heutige Generation ist der Problem, das dieses Business nicht mehr so gut läuft? Ich habe auch schon oft gehört, das diese Generation immer weniger Zeit hat und dementsprechend immer weniger Zuverlässig ist. Aber denkst du wirklich das es an dieser Generation liegt? Und zu Omega, er präsentiert sich so wie die Fans ihn lieben, kein Blatt vor dem Mund. Wenn er seine Drohung wahr werden lässt, ist dies nicht das einzige Blatt was er bei der nächsten Show fallen lässt.


    John "Bradshaw" Layfield: Ja es ist auf jedenfall ein Problem dieser Generation, damals als die 2000.er Jahre waren. Haben die Leute solche Ligen wie die MWR ernst genommen, haben sich gerne dafür Zeit genommen. Heute schaut man, unterschreibt einen Vertrag nur um zwei Wochen später zu verschwinden. Das ist so eine Respektlosigkeit all seinen Kollegen in der Umkleide gegenüber und auch dem Office, das versucht etwas für alle aufzubauen. Aber kommen wir zu dem Opener des heutigen Tages, Athena trifft auf Alexa Bliss und dieses Match hat eine große Vorgeschichte, ich denke Alexa wird gewinnen da Athena verunsichert sein wird, nachdem aufeinandertreffen mit Bray.


    Pat McAfee: Ich kann über die alte Generation zu wenig sagen, aber du wirst wissen wovon du redest. Zum Match denke ich tatsächlich ähnlich wie du, das Athena verunsichert sein wird. Aber ich glaube das Athena genau das für sich nutzen wird und sie wird definitiv Alexa hier und heute besiegen, da bin ich mir sicher.


    Opener

    Single Match

    Alexa Bliss vs. Athena

    Writer: -


    Das Match der Beiden begann schnell mit einen harten Brawl und keine von Beiden wollte nachgeben, es war am Ende Alexa Bliss die sich einen Vorteil sichern konnte. Sie hatte das Match dann für die nächsten zwei Minute unter Kontrolle bis PAC in die Arena kam, das lenkte Alexa Bliss ab, so das Athena mit einen Russian Leg Sweep gefolgt von einen Leg Drop nachsetzen konnte. Sie schaute nach draußen und war wohl nicht zufrieden mit dem erscheinen von PAC, sie wollte das wohl alleine schaffen. Dann steigt Athena auf das Seil und zeigt den Eclipse gegen Alexa und das reicht zum Sieg.


    Tony Chimel: Here is your Winner via Pinfall...Athena


    1


    PAC betritt den Ring und stellt sich neben Athena, diese schaut erst Skeptisch rüber zu ihm, lässt sich dann aber zusammen mit ihm feiern während sie über Alexa Bliss stehen. Nach wenigen Sekunden schalten die Kameras zurück zu den Kommentatoren.


    John "Bradshaw" Layfield: Ich glaube die Worte von Bray Wyatt haben etwas Wirkung gezeigt, man hat die Blicke von Athena gesehen und diese waren alles andere als zuversichtlich. Sollte es wirklich so sein, das ein einfacher Besuch von Bray Wyatt eine Jahrelange Freundschaft zerstört? Oder was auch immer die Beiden haben? Aber ich denke das Bray Wyatt Fragen aufgerufen hat, die vielleicht bereits da waren. Aber man etwas verdrängt hat.


    Pat McAfee: Ich glaube nicht, das es krachen wird zwischen den Beiden. Diese Beiden gehören einfach Seite an Seite, das hat man auch zum Ende des Matches gesehen. Auch wenn es sicher noch spannend wird, was PAC zu den Worten von Bray Wyatt sagen wird, aber hier zählt erst einmal nur dieser große Sieg von Athena über Alexa Bliss. Das ist etwas was sie sicher zufriedenstellen wird.


    John "Bradshaw" Layfield: Wir kommen jetzt zu einen Mann, der glaub ich sehr zufrieden ist und den wir heute bereits gesehen haben. Unseren World Heavyweight Champion Kenny Omega, er präsentiert sich ja in jeder Show in Bester Stimmung ich bin schon darauf gespannt was er gleich zu sagen hat. Man weiß nie was einen erwartet wenn einer der größten Wrestling Superstars unserer Zeit sich zum Ring bewegt, das macht es so besonders.


    Pat McAfee: Das stimmt, aber es ist selten das du klingst wie ein Fanboy. Das ist wirklich ungewohnt, ich denke das Kenny Omega ein ganz großer ist. Aber ich glaube das er auch Glück hatte, so ein Hell in a Cell Match hätte auch ganz anders ausgehen können, er hätte in dem Kommentatorentisch liegen können und heute eventuell nicht mehr im Ring stehen, das kann so schnell gehen. Ich denke aber er ist ein würdiger erster Champion.


    Wir schalten heute abermals zum Ring, als völlig unerwartet Kenny Omega zum zweiten Mal an diesem Abend auf der Bildfläche erscheint. Schaltet nicht gleich um, diesmal wird offensichtlich alles „erträglich“ anders. Er schleppt eine Luftpumpe in der einen Hand mit sich rum und zieht mit der anderen Hand ein riesiges aufblasbares Teil hinter sich her. Direkt hinter ihm erscheint eine Vielzahl von MWR-Personal, welche in jeder Hand einen Eimer mit sich führen. Er voran, den Flur hinab, um den Ring herum und stellt die Pumpe ab. Breitet das aufblasbare Teil direkt vor dem Kommentatorenpult aus und beginnt zu Pumpen. Es ist ein Planschbecken! Es dauert einige Zeit, bis er es aufgepumpt hat. Mittendrin hält er kurz inne, schnauft durch und macht dicke Backen. Dreht sich zu den Kommentatoren um und man spöttisch sprechen – also alles beim Alten.


    Kenny Ω: Puh, das ist anstrengender als die Matches die ich hier bestritten habe.


    Als er fertig ist gibt er sogleich das Kommando und alle Eimer, die bis zum Rand voll mit Wasser sind oder zumindest waren – einiges ist halt verplempert worden - werden nacheinander entleert und das Planschbecken gefüllt. Danach bedankt er sich bei all den Helfern und verscheucht sie in diesem Atemzuge auch gleich wieder. Er lockert seine Krawatte und öffnet Hemdkragen, während er hinter sich greift und vom Kommentatorenpult ein Mikrofon ergreift.


    Kenny Ω: Da bin ich wieder und ich weiß, dass ich heute bei meinem ersten Auftritt vermutlich einigen auf den Schlips getreten bin, also ändern wir das reguläre Programm ein wenig um und bringen mal etwas noch nie Dagewesenes! Ich persönlich für meinen Geschmack finde es nämlich äußerst unfair all den Leuten hier in der Arena das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen, heiß zu machen auf die nächste Show und Versprechungen abzugeben, die ihr gar nicht Live miterleben könnt. Da ich allerdings ein Mann bin, der zu seinem Wort steht, ziehen wir die ganze Nummer extra für euch vor! Leider ist die MWR so arm, dass hier nirgendwo ein Jacuzzi aufzutreiben war, aber naja… das sollte für den Gedachten Zweck ausreichend sein und diesen wunderbar erfüllen. So wie ich gleich diesen „Pool“ mit meinem Körper füllen werde. Normalerweise würde ich jetzt sowas sagen wie „Ihr seid nur Gast in MEINER Show“, aber dieses eine Mal nicht. Dieses Mal lade ich euch ein MEIN GAST zu sein bei meiner Indoor-Fake-Jacuzzi-Badeparty!


    Das kippt die Stimmung in der Arena gewaltig. Er streift die Krawatte ab und öffnet sein Hemd. Schmeißt es in die Fanreihe hinter sich, wo sogleich gierige Hände danach greifen. Der Gürtel hängt halb über seiner Brust. Er blickt an sich hinab und auf den Titel. Ergreift ihn und hebt ihn in neuerdings typischer Roman Reigns Art und Weise empor. Nur um ihn mit Schmackes anschließend hinter sich zu werfen und die Hose zu spontan zu öffnen. Er wartet kurz. Bestimmt halten einige in der Arena und vor den Fernsehgeräten, Smartphones, Tablets und Mikrowellen sowie Kühlschränken mit eingebauten TV-Geräten den Atem an. Und er zieht es durch. Mit einem beherzten Ruck fliegt die Hose davon! Jeder der einmal vom Playbook gehört hat, sollte diesem Mann, dieser LEGENDE Respekt zollen, denn DAS ist der perfekte Mann in Perfektion. Einziges Detail ist jedoch, dass direkt zwischen seinen Beinen eine Krawatte baumelt, die ihm beinahe bis zu den Knien reicht.


    Kenny Ω: Ich mache all das hier und ich weiß nicht einmal, ob das überhaupt ausgestrahlt wird oder es jemand ansieht. Ich meine, wenn man die Einschaltquoten der letzten Shows sieht, wird es vermutlich kein Einziger zu Gesicht bekommen.


    Lachen, denn der Schadenfreude und sich selbst auf die Schulter nehmen mag doch einfach jeder. Oder sind die Fans einfach nur überrascht und wissen nicht, wie sie sich in dieser Situation verhalten sollen? Kenny Omega jedenfalls streigt in das Planschbecken und senkt sich langsam hockend hinab. Immer wieder ein Stückchen, bis die Krawattenspitze die Wasseroberfläche berührt. Sofort wieder hoch und hinab, wieder hoch, hinab. Auf und ab. Immer wieder, wenn die Krawatte das Wasser berührt macht er ein „Ooohoooo“ in hoher beinahe weiblicher Ton-/Stimmlage. Nach einiger Zeit ist der Witz daran jedoch verflogen und Kenny Omega erhebt wieder das Mic und damit auch das Wort.


    Kenny Ω: Daran könnte ich mich glatt gewöhnen. Ein Platz in der ersten Reihe. Hey, kann ich mir das mal kurz ausleihen?


    Er blickt zu JBL und streckt seine Hand zu den Kopfhörer aus. Dieser gibt es ihm bereitwillig. Noch mehr Möglichkeiten sein Wort zu verbreiten. Er gibt einige Kommentare ab und gibt die Kopfhörer jedoch schon nach kurzer Zeit wieder zurück. Mit nahezu kindlicher Euphorie bedankt er sich bei JBL und wendet sich wieder dem Publikum zu.


    Kenny Ω: Wahnsinn! DAS kann ich mir für meinen Ruhestand gut vorstellen. Sollte das mit dem Wrestling bald nichts mehr für mich sein, dann kann ich ein suuuuuper erstklassigen Kommentator abgeben. Natürlich nur wenn ich dann einen vernünftigen Jacuzzi kriege! Nicht desto trotz habe ich euch damit wohl genug Zeit eures Abends gestohlen, aber damit wurde alles gesagt, was gesagt werden musste. In diesem Sinne:


    Es kommt, wie es kommen musste!


    Kenny Ω: Goodnight mmmaaah & Goodbye….


    Er lädt den Titel durch, als wäre es eine Schrottflinte und…


    Kenny Ω: BANG!


    Mit einem kräftigen Hüftstoß schlägt er den Titel in seinen Lendenbereich. Immer wieder trifft sein Schritt auf den prestigeträchtigsten und einzigen MWR Titel, bis er sich fallen lässt und sich genüsslich im Planschbecken zurücklehnt und im wahrsten Sinne des Wortes einfach mal die Beine baumeln lässt.


    John "Bradshaw" Layfield: Ich mag diesen Kerl einfach, wenn er jemals an den Kommentatoren Tisch wechseln möchte, dann ist das eine Bereicherung für einen jeden Kommentatoren Tisch. Obwohl ich mich mit dir langsam echt gut abgefunden habe, Pat. Ist Kenny Omega sowohl Wrestlerisch als auch Charismatisch ein eigenes Level. Das ist wirklich sehr nah am Wrestling Gott!


    Pat McAfee: Ich weiß das Kenny Omega wirklich ein toller Wrestler ist, aber ich glaube um auf Dauer ein Kommentator zu sein braucht es weniger diesen Drang in den Ring zu steigen. Das hat bei dir sicher auch lange gedauert nach deiner aktiven Karriere komplett sich vom Ring zu verabschieden. Ich denke das keiner der Superstars die heutzutage am Kommentatorentisch sitzen, jemals ganz aufhören werden oder wollen. Ich glaube auch dir juckt es manchmal in den Knochen noch einen guten Run als Champion zu haben oder zumindest noch ein paar tolle Matches oder?


    John "Bradshaw" Layfield: Natürlich juckt es jeden hier und da mal, einfach noch einmal in den Ring zu steigen und nochmal einen großen Titel oder ein großes Match zu bestreiten. Aber man muss halt auch damit klar kommen, das irgendwann die Zeit gekommen ist die Stiefel an den Nagel zu hängen und den jüngeren den Vortritt zu lassen. Wie zum Beispiel Aleister Black, der für heute eine Open Challenge ausgerufen hat und man darf gespannt sein, wer darauf antworten wird. Es wird auf jedenfall spannend, Black ist für mich immer ein Favorit wenn er richtig Lust hat.


    Pat McAfee: Ich bin auch gespannt, ich hoffe natürlich auf Jay Lethal aber von ihm hat man schon länger nichts gehört. Ich bin also gespannt ob er diese Open Challenge annimmt. Ansonsten wäre es natürlich schön, wenn einer aus dem ehemaligen House of Black vielleicht einen Überraschungsauftritt hinlegt. Oder ein ehemaliger Weggefährte von ihm.


    Match 2

    Open Challenge

    Aleister Black vs. ???

    Writer: XYard


    Aleister Black sitzt im Ring, er ist bewaffnet mit einen Mikrofon und schaut in Richtung der Entrance Rampe, bisher ist noch niemand aufgetaucht der seine Open Challenge annimmt. Er hebt das Mikrofon und schon fast genervt spricht er in dieses.


    Aleister Black: Ist das die Große MWR? Ist dass das Roster, das Konkurrieren möchte mit den Top Ligen der AEW oder gar der WWE? Und es ist keiner dabei, der sich traut gegen mich in den Ring zu steigen?


    Aleister Black senkt das Mikrofon, er schaut erneut zur Stage und wartet einige Momente ob etwas passiert, doch nichts passiert. Wieder hebt er das Mikrofon und will gerade beginnen zu sprechen, als in der Halle die Lichter ausgehen... Lauter Jubel ist zu hören, reagiert der Undertaker auf diese Open Challenge? Doch nach wenigen Sekunden gehen in der Halle wieder die Lichter an, es ist weit und breit kein Gegner für Aleister Black zu sehen, das einzige was zu sehen ist, ist ein Karton der direkt vor Aleister Black im Ring steht. Auf allen 4 Seiten steht Aleister, als er diesen aufhebt sieht man das oben und unten darauf "Black" steht. Black schüttelt den Karton und scheinbar ist dieser Karton leer. Black lässt den Karton wieder fallen und schaut wütend in Richtung der Stage.


    Aleister Black: In dem Karton ist so viel, wie wir Mutige Männer im Backstage Bereich haben... 0!


    Aleister Black steht auf, schmeißt wütend das Mikrofon nach draußen zu Tony Chimel. Dann tritt er auf den Karton der direkt auseinanderplatzt und Aleister Black verlässt wütend den Ring, während die Kameras zurück zu den Kommentatoren fahren.


    John "Bradshaw" Layfield: Keiner Antwortet Aleister auf seine Open Challenge, es ist nur ein Karton im Ring. Ich hab da schon einen Verdacht um wem es sich handeln könnte, bei dieser Aktion mit dem Karton aber es ist natürlich nur ein Verdacht, wir haben ja nur einen Superstar den man mit einen Karton in Verbindung bringen könnte, oder fällt dir noch jemand anderes ein?


    Pat McAfee: Nein in der Tat war mein erster Gedanke auch Kip Sabian, aber es ist halt nur ein Karton. Trotzdem bin ich mir sicher, das dieses Thema noch besprochen wird. Man hat Aleister Black seinen Ärger deutlich angemerkt und wahrscheinlich wird er schon bald das Gespräch mit Kip suchen.


    John "Bradshaw" Layfield: Jetzt kommen wir zu einen Mann, der nicht unbedingt für die Behutsamen Gespräche bekannt ist. Die Rede ist vom Undertaker, bei Extreme Rules ein Match gegen Adam Page bestritten hat und das auch sehr erfolgreich dank seiner Dark Army. Wir und viele Experten haben dieses Match ja kritisiert und ich bin mir sicher, der Undertaker wird sich zu diesen Match äußern. Ich kann mir nur nicht vorstellen das er glücklich mit der Art des Matches ist.


    Pat McAfee: Das stimmt, dieses Match hätte man sich besser gewünscht und ich wünsche mir tatsächlich das dies noch nicht vorbei ist. Aber das ist nicht unsere Entscheidung, ich hoffe wir werden noch viele dieser tollen Matches sehen. Immerhin ist der Undertaker eine Legende und man freut sich immer, wenn er Matches bestreitet. Ich kann nur hoffen das dieser Mann uns lange erhalten bleibt und uns noch viele schöne Momente schenken wird.


    Die Fans beginnen schon mit den "Undertaker, Undertaker" Chants bevor seine Theme überhaupt ertönt... In der Halle gehen die Lichter aus und das Blitzlichtgewitter der Handys startet... Lange bleibt es in der Halle Dunkel und Still, nichts passiert.


    *GONG*


    Die Fans hält nichts mehr auf den Stühlen, auch nach über 30 Jahren fesselt der Undertaker die Zuschauer wie kaum ein anderer.


    *GONG*


    Feuer steigt auf der Stage empor und die Graveyard Melodie dröhnt aus den Boxen. Eine Musik die so Legendär ist wie der Undertaker selber, eine Musik die wie kaum eine andere für Gänsehaut und Furcht bei den Gegnern sorgt.


    *GONG*


    Unter dem tosenden Applaus der Fans, tritt ein Schatten auf der Stage hervor der die Umrisse des Undertakers wiedergibt... Langsamen Schrittes betritt er die Stage und der Jubel kennt keine Grenzen mehr, ein Donnergrollen durchdringt die Arena, während der Undertaker langsam die Stage runter geht, hinter ihm ist eine Feuerwand zu sehen.


    The Undertaker


    Kurz vor dem Ring bleibt der Mann aus Deathvalley stehen, er schaut sich den Ring an. Dann dreht er sich auf der Stelle und geht zu der Ringtreppe, diese steigt er langsam hoch. Dort angekommen hebt er die Hände, das Licht geht langsam wieder in der Halle an und der Undertaker hat die Augen verdreht. Dann steigt er langsam in den Ring, wo er direkt ein Mikrofon gereicht kriegt. Er lässt die Fans verstummen, bevor er beginnt zu sprechen.


    The Undertaker: Die Dunkle Armee lebt!


    Die Fans in der Halle beginnen direkt wieder lautstark zu Jubeln, in der Halle gibt es Chants und dabei werden die verschiedensten Namen gechantet "Kane, Mankind, Big Show und natürlich auch Undertaker!" Der Undertaker vernimmt diese Rufe, verzieht aber gewohnt keine Miene, während er darauf wartet das es ruhiger wird in der Arena.


    The Undertaker: Ein einfacher Mann wie Adam Page, legt sich mit mir an und denkt er ist es, der am Ende steht? Du hast dich geirrt! Aber das ist die Vergangenheit, der Blick muss immer nach vorne gerichtet sein. Das bringt mich zu einen Mann der auf den Namen Kenny Omega hört, er durfte sich zum ersten World Heavyweight Champion der MWR Geschichte krönen.


    The Undertaker


    Es gibt laute Jubelrufe, ein Titelrun des Undertakers würde natürlich viele Fans erfreuen. Wahrscheinlich einen Kenny Omega eher weniger, aber das scheint den Undertaker in dieser Form nur wenig zu interessieren.


    The Undertaker: Auch ich halte mich an Regeln und Gesetze, daher ist es mir egal wer heute zum neuen General Manager ernannt wird... Aber ich erhebe Anspruch auf das Gold, keiner hier verdient es mehr als ich. Mir auch egal wem ich dafür besiegen muss, so wie bei Extreme Rules, als ich der Welt gezeigt hab, welche Macht die Finsternis nach wie vor und für immer haben wird.


    Auf dem Titantron werden jetzt Bilder eingeblendet, die das Match des Undertakers bei Extreme Rules zeigen, ein Match bei dem der Undertaker nicht wirklich einen Finger krümmen musste, aber er mit dem Darkness Pin hat er das Schicksal von Adam Page besiegelt... Der Titantron geht wieder aus in der Halle und der Undertaker ist nicht mehr alleine im Ring, dies hat er allerdings noch nicht mitgekriegt.


    The Undertaker: Adam Page war nur eine Nummer auf dem weg zu meinen Ziel, jetzt ist es an der Zeit...


    Doch weiter kommt der Undertaker nicht. Ganz in Undertaker-Manier steht plötzlich Adam Page hinter dem Taker und als dieser sich, durch den Jubel in der Halle dazu angeregt, verwirrt umdreht schlägt Adam Page auf den Deadman ein. Die Hände wie ein Boxer vor den Kopf haltend weicht der Undertaker immer weiter zurück, während Adam Page einfach nicht nachlässt mit seinen Schlägen. Als der Undertaker seinen Gegenüber dann von sich schubst will Page dem Undertaker eine Clothesline verpassen. Dieser Aktion weicht der "Prince of Darkness" jedoch aus und Adam fliegt über das Top Rope nach draußen. Der Undertaker wägt sich schon in Sicherheit, aber Page konnte sich noch bremsen und steht nun auf dem Apron. Kaum dreht sich der Halbbruder von Kane wieder um zeigt Adam Page seine Buckshot Lariat. Beide Superstars gehen zu Boden, nur mit dem Unterschied, dass der Taker auch liegen bleibt während der "Cowboy" hasserfüllt zum Deadman rüber blickt. Auch ohne Mikro hört man deutlich wie Adam Page "Ich bin nicht nur eine Nummer!" ins Gesicht des Undertakers schreit. Anschließend verlässt Adam Page den Ring und auch langsam rückwärtslaufend die Arena.


    Pat McAfee: Damit hat der Undertaker wohl nicht gerechnet, er wollte sich eigentlich um Kenny Omega kümmern, doch das Kapitel Adam Page kann noch nicht geschlossen werden. Ich bin mir sicher das der Undertaker wütend darüber sein wird, das er mit seinen eigenen Tricks besiegt wurde.


    John "Bradshaw" Layfield: Wie ich den Undertaker kenne, wird er wüten... Und wenn der Undertaker wütet, dann sollte man in Deckung gehen. Was Adam Page heute gemacht hat, ist sowohl Clever als auch gefährlich zu gleich. Ich hätte mich das vielleicht nicht unbedingt getraut, aber damals waren auch andere Zeiten. Ich will nicht sagen, das der Undertaker früher wachsamer und gefährlicher war. Aber früher, wäre sowas vermutlich nicht so einfach passiert.


    Pat McAfee: Das ist möglich, was auch möglich ist ist das wir unseren World Heavyweight Champion heute im Einsatz sehen. Die Frage ist nur, wer wird sein Gegner sein. Wie man hört sind seit Extreme Rules alle Teilnehmer des Hell in a Cell Matches außer Kenny Omega verschwunden, ein Hell in a Cell kann Karrieren beenden, wenn wir Pech haben ist das hier das ein oder andere mal passiert. Wir wünschen allen Teilnehmern gute Besserung und hoffen das wir sie bald wieder im Ring sehen dürfen. Da er heute einen bislang unbekannten Gegner hat, ist es schwer zu tippen wer gewinnen wird. Ich tippe aber aus Prinzip immer auf den Champion.


    John "Bradshaw" Layfield: Natürlich auch von mir Gute Besserung an die drei Superstars, gerade ein Seth Rollins und Keith Lee fehlen in den Shows extrem. Ich hoffe das die Beiden schnell zurück kommen werden, aber bisher hat sich noch keiner vom Vorstand über den Gesundheitszustand der Teilnehmer geäußert. Vielleicht liefen auch die Verträge der Superstars aus, man weiß es nicht... Zum heutigen Match ist es wie du sagst immer sehr schwer, ein Fragezeichen als Gegner zu haben ist nicht wirklich einfach da man sich einfach nicht vorbereiten kann. Daher tippe ich auf den unbekannten Gegner, da dieser die bessere Ausgangslage hat.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Eine Prelude eröffnet das einmalige Showspektakel des Einzuges einer völlig neuen Größenordnung. In einer Dimension, die nur ein einziger Superstar jemals erreichen wird.


    Tony Chimel: Und nun: ER besitzt als einziger ein Planschbecken welches als Jacuzzi durchgehen kann. ER der innerhalb von 1 Monat mehr Leuten auf den Schlips getreten ist, als Personen in einen Zug in Asien passen. ER der einen Vlog erstellt hat für OnlyFans, Pardon “Only for his Fans” meinte ich natürlich. ER ist DER MANN DER mir das bestimmt übel nehmen wird. Denn ER lässt es sich gerne gutgehen an einem Ort, der Platz 14 der “Heel”ishten Orte von Amerika ist – und das scheint er sich wohl zuletzt sehr zum Herzen genommen haben. Dennoch ist ER auch, wenn auch kein Grundsteinleger der MWR ein Edelstein, wie er in Form von Smaragden an dem Ort natürlich vorkommt. ER ist auch DER MANN, der es gewöhnt es wenn alles den Bach runter geht, denn mit über 300 besuchten Wasserfällen von ihm in NOOOOOOORTH CAROLINA hat er alles gesehen! He weighs in at 224 pounds. KENNY OoooooooooooMEeeeeeeeeeeeeeGAaaaaaaaaaaaa!


    Als die Musik ihren malerischen Höhepunkt erreicht, ebenso wie Tony Chimels Tonlage, erhebt er sich endlich mitsamt seinem Titel aus dem Wasser. Das nasse Haar seiner Löwenmähne peitscht Tropfen durch die Luft, die wie Perlen an ihm herab rieseln. Lang herbeigesehnt tritt er unter lautstarken Jubelrufen und Chants aus dem Pool und die Fans rasten aus. Er posiert mit einer Selbstverständlich- und Selbstherrlichkeit, dass er nahezu imposanter wirkt, als der prestigeträchtige Titel quer über seiner Brust geschnallt. Er lässt sich ein Handtuch reichen und trocknet sich kurzerhand ab und zieht seine Hose wieder drüber. So viel Zeit und Anstand vor einem Wrestling-Ring muss dann schon sein.


    jtozrn8f.png


    Er umrundet den Ring und betritt diesen über die Ringtreppe. Dort positioniert sich mittig und mit einer unverkennbaren Geste gibt er allen zu verstehen, während er sich abermals die prachtvollen Locken ausschüttelt: "Ich bin bereit. Lets bring it on while your lights go out. Goodnight & goodbye!"


    nyf29cb8.png


    Tony Chimel: And his Opponent

    From Aira, Kagoshima

    He is the former Tag Team Partner of Kenny Omega, as Part of the Golden Lovers

    Kota Ibushi


    kota.jpg


    Die beiden früheren Tag Team Partner stehen sich im Ring gegenüber und Kenny Omega kann nicht glauben wer sein heutiger Gegner ist, es gibt laute "Holy Shit" rufe schon bevor das Match überhaupt startet. Die Beiden gehen aufeinander los und es gibt ein Handshake der beiden, dann wird das Match auch schon freigegeben.


    Ding Ding Ding


    Die Beiden Superstars beginnen das Match vorsichtig, es soll ein Kräftemessen geben und Kenny Omega entscheidet dieses natürlich für sich und bringt Kota in die Brücke, für ein Cover reicht es nicht. Weil sich der ehemalige IWGP World Heavyweight Champion einfach fallen lässt und Omega mit einen Monkey Flip über sich schmeißt, allerdings kann Omega diesen Konter stehen und bleibt kurz vor der Ringecke stehen und verhindert somit einen härteren Aufprall. Diese ersten Aktionen sorgen direkt wieder für Applaus bei dem Publikum. Kurz klatschen sich die Beiden Superstars ab, bevor sie wieder auseinander gehen.


    Kota geht auf Kenny Omega zu, als dieser zugreifen will taucht Kota ab und zeigt einen schnellen Belly 2 Belly Suplex. Gefolgt von einen Shinning Wizard gegen Omega der gerade wieder auf die Beine kommen wollte. Mit einen Standing Moonsault kann Kota dann erneut nachsetzen und zeigt das Cover.


    One...Two.. Kick Out


    Das war tatsächlich schon knapp, diese Offensive hat Kenny Omega wohl doch etwas überrascht. Kota hebt direkt seinen ehemaligen Tag Team Partner auf, doch der kann mit einen Knee Lift kontern und setzt mit einen schnellen Musclebuster nach und so liegen Beide Superstars erst einmal am Boden. Es ist Omega der als erstes auf die Beine kommt, er schaut auf Kota, als dieser auf die Beine kommt gibt es einen Superkick. Gefolgt von einen Double Arm DDT und einen Cover.


    One...Tw... Kick Out!


    Das war noch relativ lässig von Kota Ibushi, der natürlich einiges aushält. Er kommt wieder auf die Beine und erneut setzt Kenny Omega den Superkick an, aber mit einen Beinfeger kann Kota kontern und zwingt Kenny Omega so fast in den Spagat. Er kommt wieder auf die Beine und läuft genau in den Ansatz zur Hurracarana und die sitzt Perfekt. Direkt geht Kota auf den Apron und kündigt das Ende des Matches an, und er zeigt den Golden Star Press an. Im letzten Moment kann Omega ausweichen und Ibushi hat eine sehr harte Landung. Aber das nutzt Kenny Omega, hebt seinen ehemaligen Tag Team Partner direkt auf und zeigt den Aoi Shoudou. Das Cover hinterher ist nur noch Formsache.


    One...Two...Three


    Ding Ding Ding


    Tony Chimel: Here is your Winner via Pinfall...The World Heavyweight Champion...Kenny Omega


    Win


    Das war ein hartes Stück Arbeit für den Champion, es gibt nicht viele Superstars die ihn so gut kennen wie Kota und das hat man hier auch gut gemerkt. Die Fans durften ein Technisches Spektakel erleben und feiern die Beiden zurecht. Als Kota wieder auf die Beine kommt, bietet er Kenny Omega ein Handshake als zeichen des Respekts an. Natürlich akzeptiert Omega den Handshake und lässt sich feiern, als in der Halle plötzlich die Lichter ausgehen. Die Fans beginnen zu jubeln ohne zu wissen, was hier passiert.


    *TIME TO PLAY THE GAME*


    Die Musik des Chairmans der Masters Wrestling Revolution dröhnt aus den Boxen und er kommt in Jeans, Lederjacke und einen Schwarzen Shirt mit einen Totenschädel drauf auf die Entrance Rampe. Dort angekommen lässt er sich von den Fans feiern.


    Entrance


    Nur kurz danach hebt er auch schon ein Mikrofon in die Höhe um die Sprechchöre der Fans einzufangen. Nachdem die Fans sich etwas beruhigt haben, hält The Game das Mikrofon an seinen Mund und beginnt zu sprechen.


    Triple H: Ich würde ja sagen es tut mir leid, diese Bilder zu unterbrechen. Aber das wäre extrem gelogen! Wir haben wichtigeres zu besprechen als dieses Thema da im Ring... Bei Extreme Rules hab ich euch allen gesagt, das The Rock erst einmal als General von SmackDown zurück treten muss, Hollywood und so... Am heutigen Tag oder viel mehr jetzt, präsentiere ich euch den neuen General Manager von SmackDown.


    In der Arena ist ein Trommelwirbel zu hören, Triple H zeigt mit den Händen in Richtung des Entrance Bereichs, doch nichts tut sich. Nach ein paar Sekunden schaut er wieder lächelnd in Richtung der Fans.


    Triple H: Mich!


    Jetzt hält die Fans nichts auf den Stühlen, endlich hat man einen General Manager der seinen Job ernst nimmt und auch weiß was seine Aufgaben sind. The Rock konnte dies wegen seiner Verpflichtungen in Hollywood nie wahr nehmen.


    Triple H: Die erste Ankündigung ist, Unforgiven findet nicht am 1. Januar statt. Das will ich weder den Fans noch den Superstars antun, sondern am 8. Januar. Somit kann jeder Fan seinen Rausch ausschlafen und ich kann an dieser Stelle schon den Main Event für Unforgiven ankündigen... Kenny Omega wird seinen Titel verteidigen müssen gegen einen Mann der schon alles erreicht hat, was es zu erreichen gibt... Er zählt als einer der größten Wrestler aller Zeiten, er ist ein Hall of Famer und bereit der nächste MWR World Heavyweight Champion zu werden... Ladies and Gentleman... Introduce with me...


    Es gibt erneut einen Trommelwirbel in der Halle und erneut bewegt sich auf der Entrance Rampe nicht sonderlich viel, Triple H dreht sich um und schaut mit einen lächeln in Richtung Kenny Omega.


    Triple H: Mich!


    Das heißt wir haben einen Main Event für Unforgiven, Triple H wird in den Ring steigen und es mit Kenny Omega aufnehmen wollen.


    Triple H: Und bevor ich es vergesse, es wird einen Special Guest Referee geben... Solltest du diesen anfassen wird dein Titel wechseln... Ein wahrer Gentleman fässt keine Frauen an, es handelt sich nämlich um den CO-CEO der MWR Stephanie McMahon-Hemsley! Du wirst das Spiel spielen Kenny, aber du wirst es nicht gewinnen!


    Triple H schmeißt das Mikrofon weg und mit einen Staredown zwischen Triple H und Kenny Omega geht die siebte SmackDown Ausgabe Off-Air!