Matrix Resurrections Review

Review

    • Official Post

    Matrix-Resurrections-poster-86756352-600x889-1.jpg


    Es beginnt alles viele Jahre nachdem der letzte Matrix Film endet und Neo wird als Spiele Entwickler entdeckt, er hat die Matrix Spiele Entwurfen, hier muss ich schon einmal sagen eine gute Idee. Die Agenten der gesamten Matrix waren die gesamte Zeit über auf der Suche nach Neo und konnten ihn nicht finden. Er kann sich nicht wirklich daran errinern das die Matrix Echt war, genau so ist es bei Trinity!


    Es ist Story mäßig wirklich sehr gut aufgebaut, man hat sich einiges überlegt um das alles gut und logisch aufzubauen. Es gibt auch einige neue Action Highlights, aber vieles was man einfach schon gesehen hat.


    Neo hält 100 Kugeln auf, Neo hält Raketen auf usw. usw. Also eigentlich wirklich vieles beim alten. Halt wie so ein Klassentreffen! Es gibt Charaktere die gut gealtert sind und andere quasi gar nicht.



    + Es ist wirklich schön Szenen aus den ersten Film zu sehen und dementsprechend auch zu sehen, wie die Schauspieler gealtert sind.


    - Die Neubesetzungen von Agent Smith und Morpheus sind für mich persönlich abschreckend, man ist diese sehr Prägnanten Charaktere aus den Originalen Filmen gewohnt und dann hat man hier diese Charaktere und die können denen in meinen Augen nicht einmal zu 5% das Wasser reichen. Das ist ein Dickes Minus!

    - Der Look von Keanu Reeves, wenn man nur durchzappen würde, man wüsste nicht guckt man gerade John Wick oder einen anderen Standardfilm mit Keanu Reeves!


    Ich würde den Film trotz des Minus eine 7,5/10 geben. Für einen Matrix Fan ein muss, für Action Fans auch ein Muss. Für jemand der einfach nur sagt ich hab langeweile ist das wohl ok.